Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Dienstag, 15. Mai 2012

Veranstaltung am 6.6.2012:
Klimawandel und Flucht -
Globale Auswirkungen wirtschaftlicher Gewinnmaximierung und Ausbeutung

Infoveranstaltung mit anschließender Diskussion - Mit Videos, Bildern, Infoständen, Ausstellung und Imbiss.

Mittwoch, 06. Juni, 

18 bis 22 Uhr in der Cafeteria der Ganztagsschule St. Pauli, 
Bernhard-Nocht-Straße 12, 20359 Hamburg

Veranstaltet vom Flüchtlingsrat Hamburg und "Moorburgtrasse stoppen"

ReferentInnen:
Prof. Dr. Jürgen Scheffran, KlimaCampus Hamburg
Peter Wahl , WEED
Dorothee Braun, Rat für nachhaltige Entwicklung
Ska Keller, Mitglied der Grünen im europäischen Parlament


Mehr Infos: http://www.fluechtlingsrat-hamburg.de/

1 Kommentar:

  1. Jo, unbedingt die Grünen im Europäischen Parlament und andere dumm-dritt-finanzierten auch noch dazu. Die erklären uns dann die Welt. Ganz nachhaltig.
    Da weißt du Bescheid. Viel Spaß. Ahoi

    AntwortenLöschen