Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Erörterungstermin steht fest!

Am 18.11. findet der erste Tag der Erörterung der Einwendungen im Planfeststellungsverfahren zur Moorburgtrasse statt. An diesem Tag sollen explizit die Einwendungen mit dem Thema "Klimaschutz" behandelt werden.

Die aktuelle offizielle Reihenfolge für die gesamte Erörterungsphase, wann welches Einwendungsthema behandelt wird, gibt es hier zur Ansicht.

Am gleichen Tag findet ab 17 Uhr die Anhörung zum Volksbegehren "unser Hamburg, unser Netz" im Rathaus statt, eine offensichtliche Terminkollision auf Kosten der interessierten und betroffenen Öffentlichkeit
Wir nehmen es sportlich und rufen alle engagierten HamburgerInnen zum "Aktionstag für die Energiewende" am 18.11. auf.



Komm bitte wenn irgendmöglich am 18.11. tagsüber zum Messe Eingang Ost der Messe Hamburg! Egal, ob Ihr Euch an der Mahnwache beteiligen, am Infomobil informieren oder am Erörterungstermin teilnehmen wollt: Wir brauchen Dich zur Unterstützung, um die Energiewende auch in HH voranzubringen und die Trasse zu verhindern! Egal, ob Du 1 Stunde Zeit hast oder den ganzen Tag: komm vorbei und mache Deinen Protest gegen die Kungelei von SPD-Senat und Vattenfall sichtbar.
Ab ca. 15 Uhr brechen wir dann auf Richtung Rathaus und der Anhörung zum Volksbegehren. 

Ort der Erörterung: Halle B3. Obergeschoss, Hamburg Messe, Eingang Ost, St. Petersburger Straße 1, 20355 Hamburg
Termine: am Freitag, dem 18. November 2011, Montag, dem 21. November sowie an den darauffolgenden Werktagen jeweils von 9 bis ca. 17 Uhr

Hier findest Du auch unseren veröffentlichten Kommentar zum Verfahren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen