Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Dienstag, 28. Juni 2011

BUND Hamburg und Bürgerinitiative Moorburgtrasse stoppen! übergeben Einwendungen


Der Energiekonzern Vattenfall und der Hamburger Senat halten an der Planung der umstrittenen Fernwärmetrasse vom Kohlekraftwerk Moorburg nach Altona weiterhin fest. Zum Ende der Fristen für Stellungnahmen im laufenden Planfeststellungsverfahren übergeben VertreterInnen des BUND Hamburg und der Bürgerinitiative Moorburgtrasse-stoppen! der zuständigen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) die von ihnen gesammelten zahlreichen Einwendungen von betroffenen Bürgern und Verbänden.


Kommt vorbei:
Mittwoch, 29. Juni 2011, 11.30 Uhr
BSU, Stadthausbrücke 8, 20355 Hamburg 
Ihr könnt dort auch noch Einwendungen abgeben oder unterschreiben.

1 Kommentar:

  1. Cyclassics Protestaktion 2013:
    http://youtu.be/uUFMvry66sQ

    AntwortenLöschen