Willkommen auf der Internetseite der Initiative Moorburgtrasse-stoppen.
Die Verhinderung der von Vattenfall geplanten Fernwärmeleitung vom KoKW Moorburg bis nach HH Altona (die sog. Moorburgtrasse) ist das ursprüngliche Anliegen unserer Initiative gewesen. Diese konnte von einem entschlossenen Bündnis verhindert werden. Ein gleichberechtigtes Anliegen unserer Initiative ist es nun, die Fertigstellung und die Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kohlekraftwerks in Moorburg zu verhindern.
Wir engagieren uns außerdem für eine sozial gerechte, dezentrale und regenerative Energieerzeugung in Hamburg (und weltweit). Wir freuen uns über MitstreiterInnen, Deinen Kommentar auf unserer Seite und auch über Spenden, um unsere bisherige erfolgreiche Kommunikations- und Aktionsarbeit fortsetzen zu können.
Initiative Moorburgtrasse-stoppen

Mittwoch, 6. April 2011

Eröffnung der Kulturaktion Lesetage selber machen - Vattenfall Tschüss sagen

heute abend war es so weit, mit Harry Rowohlt startete das Programm. Die Raum war rappeldickevoll, die Leute begeistert. Der NDR berichtet hier darüber. Kleine Richtigstellung zu dem NDR-Beitrag: die Initiative Moorburgtrasse stoppen hat sicherlich mit ihren Protesten im letzten Jahr gegen die Vattenfall Lesetage die Initialzündung für die diesjährigen "Gegen-Veranstaltungen" gegeben, und wir sind auch dieses Jahr mit ordentlich WoMen-Power dabei - aber trotzdem und gerade ist "Lesetage selber machen - Vattenfall Tschüss sagen" eine Co-Produktion von Menschen aus vielen Institutionen bzw. ganz persönlichem Antrieb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen